Stadtmacher*innen gesucht!

Das New European Bauhaus in München Neuperlach

München hat den Zuschlag für ein Leuchtturm-Projekt des
New European Bauhaus erhalten. Für dieses Projekt suchen wir Künstler*innen und Kultur- und Kreativschaffende, die sich mit ihren Skills in den co-kreativen Gestaltungsprozess einbringen.

Infos

Mitmachen

Zusammen die nachhaltige Stadt von morgen gestalten – wie kann das gelingen?

Mit dem Projekt NEBourhoods wollen wir genau dies herausfinden und ausprobieren. Und zwar in Neuperlach.

Einerseits weil es in Neuperlach auf die drängendsten Fragen der klimaneutralen und zirkulären Stadterneuerung einiges zu tun gibt. Neuperlach ist als das größte deutsche Stadterweiterungsgebiet der Nachkriegszeit geplant und gebaut worden. Autozentriert mit übergroßen Straßen, großen energetisch wie barrierefrei sanierungsbedürftigen Wohnblocks, riesigen Bürogebäuden, die ihre Funktion verlieren, weiten monokulturellen und ungestalteten Grünflächen. Ein Quartier also, in dem aktuelle planerische und technologische Lösungen für komplexe Nachhaltigkeitsthemen konkret angewandt werden können. Da hat das Münchner Innovations-Ökosystem auch einiges zu bieten.

Allerdings geht es bei der grünen Transformation um nichts weniger als den wohl umfassendsten kulturellen Prozess unserer Zeit, weit mehr also als die Reparatur unserer ge- und verbauten Umwelt. Die New European Bauhaus Initiative sieht den Schlüssel in der Organisation co-kreativer Zusammenarbeit von Stakeholdern aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Vor Ort, da wo die Herausforderungen spürbar, die Lösungen greifbar sind und tatsächlich umgesetzt werden können. Im Projekt NEBourhoods werden wir diese Lösungen gemeinsam mit den Neuperlacher*innen und ihren Vorstellungen von einer lebenswerten Umwelt entwickeln.

Pool der Künstler*innen und Kreativschaffenden

Diesen co-kreativen Gestaltungsprozess setzen wir zusammen mit M:UniverCity, dem Innovationsnetzwerk der Hochschule München, um. Dazu bilden wir einen Pool von Künstler*innen und Kreativschaffenden, die wir für zentrale Rollen in diesem Prozess engagieren können. 

  • Wir wollen in der Zusammenarbeit Brücken zwischen Menschen aus verschiedenen Welten bauen und begehbar machen - dafür brauchen wir engagierte Komplizenschaft und mutiges Möglichkeitsdenken.
  • Gleichermaßen geht es um die Mitarbeit an der Entwicklung von Prototypen und Lösungen für Problemstellungen, für die kreative Lust an der Komplexität sowie ästhetische und experimentelle Verfahrensweisen gebraucht werden.

Entsprechend suchen wir für unseren NEBourhoods-Pool Akteur*innen aus allen Bereichen der Kunst und der Kultur- und Kreativwirtschaft, die Interesse daran haben, mit uns in den co-kreativen Bausteinen von NEBourhoods zusammenzuarbeiten. 

Mögliche Wirkfelder

  • Einbringung kreativer Perspektiven und Impulse
  • Einbringung innovationsfördernder Methoden
  • Mitwirkung in der co-kreativen Gestaltung
  • Konzeption und Moderation von Workshops
  • Community-Aktivierung

Möglicher Rahmen

Das gesamte Projekt hat einen prozessorientierten Ansatz und daher wird sich im Verlauf zeigen, wie und wo Künstler*innen und Kreativschaffende am besten mitwirken können. Denkbar sind aktuell fokussierte Einsätze z.B. im Rahmen von einzelnen Workshop-Begleitungen, aber auch längere Projektbegleitungen mit wiederholten Einbindungen.

  • Minimum: 1 Tag
  • Maximum: XX Tage

Können wir Sie für dieses Vorhaben gewinnen? Interessenbekundung ab jetzt möglich!

Wenn Sie Interesse haben, finden Sie hier nochmal alle Fakten zur möglichen Zusammenarbeit und den Profilbogen, den wir von Ihnen brauchen. Einsendeschluss ist der 30.01.2023.

Profilbogen herunterladen und ausfüllen

Warum mitmachen?

  • Das New European Bauhaus ist aktuell eines der wichtigsten Nachhaltigkeits-Vorhaben in Europa. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen spricht von der Initiative als „Soul of the European Green Deal“. 
  • Das Projekt bietet für alle Akteur*innen Möglichkeiten voneinander zu lernen, miteinander zu gestalten und in neuen Netzwerken Sichtbarkeit zu erlangen.
  • Künstler*innen und Kreativschaffende haben die Möglichkeit, mit ihren Skills in einem Kontext zu wirken, der für sie vielleicht nicht alltäglich ist und entsprechend auch für sie neue Wirkungsmöglichkeiten aufzeigen kann.
  • Sie erhalten eine Honorierung zu anständigen Tagessätzen.
  • Nicht zuletzt – umso mehr sofern sie nicht nur aus München, sondern sogar aus Neuperlach sind – gestalten sie die Nachhaltigkeit ihrer Stadt aktiv mit.

Wenn Sie Fragen haben...

Nehmen Sie an einer unserer digitalen Infoveranstaltungen teil.

  • 07.12.22 – 10-11 Uhr
  • 12.12.22 – 15-16 Uhr
  •  23.01.23 – 15-16 Uhr
  • 25.01.23 – 10-11 Uhr

Oder besuchen Sie bestenfalls unser Kennenlern-Event in Neuperlach.

  • 19.01.23 – 18-20 Uhr

Anmeldung und Ansprechpartner*innen

Christina Schepper-Bonnet & Thorsten Bühner
transitionhub@nebourhoods.de

Creating NEBourhoods together – was haben wir vor?

Das Projekt ist u.a. entstanden infolge der Bewerbung Münchens, eine der 100 klimaneutralen europäischen Städte bis 2030 zu werden. Es geht also um anschlussfähige Prototypen, Lösungen und Prozesse auf dem Weg dahin.

Zentrale Akteur*innen des Münchner Innovationsökosystems (Hochschulen, NGOs und Unternehmen) haben daher 10 NEB-Pilotprojekte entwickelt, die eine große Bandbreite an Nachhaltigkeitsthemen abbilden: vom zirkulären Bauen, Arbeiten und Wirtschaften bis zu Grünraum und Ernährung, von regenerativer Energie und Mobilität bis zu Jugendkultur im öffentlichen Raum und multifunktionaler Nutzung von Bauwerken.

Aber darüber hinaus geht es eben darum, die grüne Transformation für die Menschen vor Ort als etwas Positives, Greifbares und Wünschenswertes erfahrbar zu machen, das sie in ihre Lebensgewohnheiten und -entscheidungen einbeziehen.

Deshalb haben wir einen holistischen integrativen Ansatz mit zwei inklusiven Prozessen entwickelt – Co-Creation und Entrepreneurship.

Im Prozess Co-Creation bringen wir zivilgesellschaftliche Akteur*innen, Wissenschaftler*innen, Politik und Verwaltung sowie wirtschaftliche Akteur*innen in verschiedenen co-kreativen Laboren zusammen. In diesen werden die genannten zehn Pilotprojekte in realen Gemeinschaften und an realen Orten Neuperlachs aufgesetzt und die bereits bestehenden Ideen gemeinsam geprüft und weiterentwickelt. Dazu kommt eine Reihe vor Ort aufgesetzter Co-Creation-Workshops, in denen mit Neuperlacher Bürger*innen, Menschen, die in Neuperlach arbeiten oder zivilgesellschaftlich agieren konkrete Herausforderungen in Neuperlach soweit entwickelt werden, das daraus umsetzungsreife Projekt- oder Geschäftsideen entstehen.

Der Prozess Entrepreneurship ist gewissermaßen der fruchtbaren Boden für unternehmerisches Handeln und Denken in Neuperlach. Wir schaffen einen leicht und für alle zugänglichen Ort, an dem unternehmerisches Handeln und Denken gelernt und getestet werden kann. Wir bringen Münchner Start-ups mit den Unternehmer*innen im Gewerbegebiet Perlach-Süd in Austausch und gemeinsame Projekte. Wir ermöglichen die Entwicklung und Inkubation von in und für Neuperlach entstehenden sozialen, kulturellen und grünen Geschäftsideen – sowohl solche, die an diesem Ort entstehen, als auch solche, die aus den Reallaboren der 10 Pilotprojekte und den co-kreativen Workshops kommen.

New European Bauhaus

Die EU-Kommission hat die New European Bauhaus Initiative (NEB) ins Leben gerufen, mit der aus der ganzen Gesellschaft heraus Lösungen zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele gefunden werden sollen (European Green Deal). 

Wie man diese Idee als kulturellen Prozess umsetzen kann, sollen fünf Leuchtturm-Projekte innerhalb der nächsten zwei Jahre zeigen - richtungsweisend für andere Städte und Regionen. München hat mit einem von der Stadt zusammengebrachten lokalen Konsortium den Zuschlag für ein solches Leuchtturm-Projekt erhalten.

Was mit den drei Leitwerten gemeint ist, die die Initiative für sich formuliert, beautiful, sustainable, together – also Ästhetik, Nachhaltigkeit und Inklusion, klärt sich in dem iterativ aufgesetzten Think&DoTanks missionsorientierter Politik immer wieder aufs Neue und in verschiedenen Formaten der Beteiligung und NEB-Projektbeispielen.

Das Concept Paper des NEB High-Level Round Table

Die New European Bauhaus Awards

Das New European Bauhaus Festival